Werkbuch
Carpet Concept

 

Das Werkbuch von Carpet Concept besticht durch Vielfalt. Vielfalt der Themen, der Materialien, der Farben, der grafischen und fotografischen Sprachen, der Texte und Illustrationen. Die lebendige Komposition basiert auf der Arbeit von herausragenden Köpfen ihres Genres: Architektur- und Produktfotografie des renommierten Fotografen Hans Georg Esch aus Hennef, liebevolle Materialcollagen der gefragten Stylistin Irna Graewe aus Hamburg, Handzeichnungen des Starillustrators Frank Höhne aus Berlin und lyrische Texte der Kölner Architektur-Journalistin Inken Herzig.

 

Gefasst haben wir diese Vielfalt durch eine präzise, sehr rhythmische Struktur, ein strenges Layout und ein kompaktes, sehr handliches Formt. Die feinen grafischen Strukturen, die sich vom Titel über die Trennerseiten bis zur Rückseite durchziehen, geben dem Buch seine spezifische Identität und sind aus dem faszinierenden Handwerk des Ruten- und Flachwebens entliehen.

 

Den berühmten ersten Eindruck vermittelt die blockhafte, moderne Hardcoverbindung, die durch zwei starke, sehr raue, tiefblau durchgefärbte Kartons gefasst wird. Der orange Leinenrücken wird farblich durch das textile Gummiband und das orange Vor- und Nachsatzpapier aufgegriffen.